Bis zum letzten Tropfen

Logbuch Südafrika 2017/18_10 In Ermelo, zwei Stunden östlich von Johannesburg und ziemlich uninteressant, regnet es. Eine passende Gelegenheit, über das Thema zu schreiben, das uns seit unserer Ankunft hier und schon davor beschäftigt: Die katastrophale Dürre in der Kapregion. Als wir diese Reise vorbereitet haben, wollten wir zunächst die vollen zwei Monate in Simon’s Town […]

Johannesburg. Wir haben es versucht.

Das Museum of African Design (MoAD) existiert nicht mehr. Einfach weg. Völlig irritiert stehen wir in dem Backsteingebäude mit dem Namenszug in prägnanten Lettern. Zwischen etwas Bauschutt und ein paar an die Wand gelehnten Brettern denken wir die Frage, ob das Kunst ist und der bekiffte Schwarze da oben an der Treppe vielleicht ein Museumswärter, […]

Lekker (Afrikaans)!

Logbuch Südafrika 2017/18_8 In meiner Eigenpräsentation hier im Blog steht das Zitat „Früher hat Bettina gekocht, heute rudert sie“. Stimmt zwar, dass ich rudere. Aber hier in Afrika in meiner kleinen Pantry-Küche ist das Koch-Gen wiedererwacht. Ist es die Sonne? Die Tatsache, dass ich Zeit habe? Das gesunde Leben? Heute gab es Butternuss-Kürbis, in der […]

Bootstechnik Küstenrudern

Logbuch Südafrika 2017/18_7 Wir sind wiederholt gefragt worden, was das für Boote sind, mit denen man auf dem Meer rudern kann. Eine berechtigte Frage, denn am heimischen Ammersee sorgen leichte Wellen bereits für echte Probleme, und sobald genug Wind für die Segler da ist, ist Schluss mit Rudern. Die Ruderer des Cape Costal Rowing Clubs […]

Man kann reiten, rudern, seltene Tiere beobachten …

Logbuch Südafrika 2017/18_6 Baden kann man nicht so gut an der West Coast (wie überhaupt rund ums Kap), weil die Brandung stark ist und das Wasser kalt. Dafür kommt man in vielerlei anderer Hinsicht auf seine Kosten, wenn man, so wie wir in den letzten Tagen, Kapstadt verlässt und die West Coast hochfährt. Unser Ziel: […]