Ist es Kitsch?

Sonnenuntergänge zählen zu den beliebtesten Motiven aller Hobbyfotografen, zu denen wir – dank Smartphone – inzwischen fast alle gehören. Im Internet (wo sonst?) lese ich, dass sie – neben Kätzchen und Alpenszenerien – ein besonders populäres Sujet sind, das zeitlos und allgemeingültig wirkt. Oh weh, auch das noch: Alpenszenerien. Ich fühle mich ertappt, wie oft schon haben ich und andere in Aidenried die Kamera herausgekramt und drauflos geknipst, mit mäßigem Erfolg, denn die steingewordenen Majestäten, die unsere Gegend hier prägen, verlangen aufwändigere Technik, als wir sie in den Booten dabei haben.

Nun also die Sonne, die es uns etwas leichter macht. Ein einziger großer Farbrausch, verspricht sie eigentlich immer Erfolg. Wir sitzen auf unserem Badesteg (oder was davon nach wochenlangen Regenfällen übrig ist) und lassen den Tag ausklingen. Und dann passiert, was jeden Tag passiert: Die Sonne geht unter. Aber wie! Der Himmel färbt sich orange, und genau jetzt zieht der Dampfer vorbei, berührt den Horizont, fährt mitten hindurch durch das Schauspiel, nimmt einen Glorienschein an Bord, bricht das Licht. Wie sollen wir da widerstehen?

Um das Ganze noch auf die Spitze zu treiben, gleitet kurze Zeit später ein Ruderer durchs Bild. Den habe ich leider nicht ganz mittig erwischt.

Ruderer Sonnenuntergang

Die Geschichte, die dieses Bild erzählt, ist unsere. Da ist ein wenig Emotion, Sentimentalität, ja, Kitsch, erlaubt, oder? Es fühlt sich an wie eine Belohnung dafür, dass wir das tun, was wir tun. Dass wir hier auf diesem See rudern, dass wir zur richtigen Zeit hier sitzen. Einfach nur gut und schön.

Der Steg ist weg
Und noch eine Geschichte (Kitsch!): Das Schauspiel ist vorbei, still ruht der See. Zwischen den vier Pfosten unseres Schwimmstegs, der derzeit – in Sicherheit gebracht – nicht schwimmt, hält eine Boje den Kopf über Wasser. Die Boote schlafen.

4 Gedanken zu „Ist es Kitsch?

  1. Da fühle ich mich glatt ertappt, habe ich doch selbst schon des Öfteren beim Abendrudern das Smartphone gezückt, um einen besonders schönen Sonnenuntergang dauerhaft festzuhalten. Und ist Kitsch nicht nur ein anderes Wort für “schön”?

  2. Liebe Thea, danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass auch Darmstädter hier mal reinschauen. Vor allem solche, die schon Sonnenuntergänge auf der ganzen Welt fotografiert haben. Liebe Grüße, Bettina

  3. Liebe Bettina, das hast du wunderschön geschrieben, da kommen auch beim Betrachter die Emotionen hoch.
    Liebe Grüße Thea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.