Das Leben ist ungerecht – seufz

Regen ist angesagt (Symbol zwei Tropfen), Höchsttemperatur 11 Grad. Am Freitag reduziert Wetter online die Prognose auf nur noch einen Regentropfen, immerhin. Aber zum Rudern ist sogar einer zu viel (finde ich), so dass ich am Samstag auf dem Weg zum Chiemsee noch auf eine Absage in letzter Minute hoffe. Der Prienathon hatte allerdings schon 2016 wegen […]

Cy Twombly – Lepanto

Ab und zu gehe ich ins Museum, und dort – wie anderswo auch – beobachte ich, wie sehr meine Wahrnehmung inzwischen durch meinen Sport geprägt ist. Überall sehe ich Ruderboote. Das ist nicht weiter schlimm, es sind ja keine rosa Elefanten. Es ist lediglich so, dass sich Ruderboote in mein Blickfeld schieben, wo immer sie auftauchen. […]

Guckst du

Oder besser: Vermutlich habe ich dumm geguckt, als ich gemerkt habe, dass ich mal wieder nicht weit genug und nicht radikal genug gedacht habe. (Alle, die sich nicht für Tierschutz und Tierrechte interessieren, können an dieser Stelle aufhören zu lesen. Alle, die sich gern in einer gedanklichen Komfortzone aufhalten und diese nicht verlassen wollen, gerne […]

It’s Magic

„Wonderful, Bettina, fantastic, Peter, stay in contact, open your arms, lean forward, just let the blades drop into the water, move the boat with the mass, don’t stop moving“. Und: „Don’t work“. Das ist eine der Botschaften, die ich nur zu gern höre, wenn mein Freund und Coach aus Simon’s Town zu Besuch in Deutschland ist […]

Kritik, die – Substantiv, feminin

Ja verdammt, auf dem Foto sehe ich es auch: Mein Versuch, ein mustergültiges Bild abzugeben, ist fehlgeschlagen. Die aufrechte Position und das Zusammenhalten der Griffe sehen unnatürlich aus, die Haltung ist falsch. Und das musste ich mir von Bernd schließlich auch sagen lassen. Bernd ist ein „alter Hase“ und besitzt eine gewisse Ruderer-Autorität. Wobei das keineswegs […]